Empathische Gesprächsführung nach Carl Rogers

 

Die Gesprächshaltung ist geprägt von einem humanistischen Menschenbild.

Das bedeutet, der Mensch wird als Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet. Ein humanistisches Menschenbild sieht in jedem menschlichen Wesen eine eigenständige, in sich wertvolle Persönlichkeit und respektiert die Verschiedenartigkeit der Menschen. Es geht davon aus, dass jeder Mensch grundsätzlich auf Selbstaktualisierung und Wachstum angelegt und zu Veränderung und Problemlösung fähig ist. Diese Fähigkeiten können jedoch verschüttet oder beeinträchtigt sein.

Um Sie bei Ihrer Selbstverwirklichung und auf dem Weg zu mehr Autonomie zu unterstützen, biete ich Ihnen einen von Wertschätzung und einfühlendem Verständnis getragenen Raum.